ab sofort deutschlandweit
in ausgewählten Kinos

Ein Dokumentarfilm

über den Massentourismus und die Einsamkeit in Island

Island profitiert stark vom Tourismus. Bekannt wurde die Inselnation durch den Ausbruch des Eyjafjallajökull im Jahre 2010 und erlebt seit Jahren einen Besucherboom. Doch dafür zahlen viele Isländer/innen einen hohen Preis. Die Heimat tausender Menschen verändert sich drastisch. Natur wird zerstört und die sonst so idyllischen und einsamen Regionen von tausenden Touristen überrannt. Drei junge Filmemacher aus Schleswig-Holstein schauen sich im Detail an, wo die Vor- und Nachteile des Tourismus vor Ort liegen, führen Interviews mit Expert:innen und Einheimischen, die die Sonnen- und Schattenseiten erleben. Dabei nehmen die Filmemacher die Zuschauenden mit auf ihre Reise und lassen hinter die Kulissen ihres Debut-Kinofilms schauen.

Der Film wird am 07. Oktober 2021 im Studiokino in Kiel seine Premiere feiern. Tickets sind ab sofort auf der Seite des Kinos erhältlich. Bitte beachtet die geltenden Corona-Maßnahmen. Anschließend wird der Film zusätzlich in ausgewählten Kinos und im Internet zu sehen sein. Zusätzlich ist die Veröffentlichung auf Blu-Ray, DVD und als Buch geplant.

"Wir waren definitiv nicht auf diese Touristenwelle vorbereitet, die uns wie ein Tsunami getroffen hat."

Das Team

Die Personen hinter der Idee, Planung, Umsetzung und Postproduktion.

Carlos Viering

Filmproduktion

Tom Köhn

Filmproduktion

Niklas Christensen

Grafik- & Webdesign

Schaue den Film im Kino!

Seit Oktober 2021 ist der Dokumentarfilm deutschlandweit in diversen Kinos zu sehen!
Termine, Kinos und Tickets findet ihr unter folgendem Link: 

Filmmusik auf Spotify

und allen gängigen Streaming-Plattformen

Ab sofort gibt es alle Soundtracks unseres Kinofilms auf Spotify, Apple Music, Deezer sowie weiteren gängigen Plattformen zum Musik-Streaming.